2020 Lena und Leonce

nach dem Lustspiel „Leonce und Lena“ von Georg Büchner (1836)
Regie: Sven Methner

Prinzessin Lena vom Reiche Popo langweilt sich im im Korsett ewig gleicher höfischer Abläufe im Schloß ihrer Mutter, Königin Petra. Nun soll sie auch noch den ihr völlig unbekannten Prinzen Leonce vom Reiche Pipi heiraten und Königin werden, also in noch engere Pflichten eingebunden werden. Vor diesen Erwartungen und vorgegebenen Wegen, die von außen auf sie abgeladen werden, flieht sie lieber zusammen mit der lebenslustigen Landstreicherin Valeria gen Süden. Auf dem Weg trifft sie zufällig auf Leonce, der ebenfalls geflohen ist. Die beiden verlieben sich ineinander und gehen unbewusst die Verbindung ein, vor der sie weglaufen wollten.
Büchner hat ein Lustspiel geschaffen, komisch und melancholisch, spitzzüngig und warmherzig, satirisch und zutiefst menschlich, ein sprachliches Meisterwerk voller ironischer Anspielungen auf die Epoche der Romantik, das dennoch auch nach fast 200 Jahren noch höchst treffend offen legt, wie zerrissen der Mensch zwischen Sehnsüchten und Verpflichtungen sein kann.
Die Meldorfer Theatergruppe spielt das Stück in umgekehrter Geschlechterbesetzung. Wenn also die Prinzessin den im Original „männlichen“ Prinzentext spricht, der Prinz den Prinzessinnentext usw., dann wird das Lustspiel über Rollenerwartungen noch um das Spielen mit aktuell immer noch vorhandenen Geschlechterklischees ergänzt.

Premiere Sonnabend 02.05.2010 20 Uhr
weitere Aufführungen:
So. 03.05.2010 17 Uhr
Mi. 06.05.2020 20 Uhr

Sa. 09.05.2020 20 Uhr
So. 10.05.2020 17 Uhr
Mi. 13.05.2020 20 Uhr
Sa. 16.05.2020 20 Uhr

Aufgrund der  immer weiter verschärften
Corona-Schutzregeln müssen ab sofort unter anderem auch die
Volkshochschulen geschlossen bleiben. Das bedeutet leider, dass auch
unsere Proben für Leonce und Lena bis auf weiteres ausfallen, da wir ja eine Arbeitsgruppe der VHS Meldorf sind und uns die Ditmarsia als
öffentlicher Raum von der Stadt bzw. der VHS zur Verfügung gestellt
wird. Und ohne die entsprechenden Proben sind natürlich unsere
Aufführungen im Mai ebenfalls nicht mehr durchführbar.

Das Projekt bleibt bestehen. Wir bemühen uns intensiv um neue Termine.